Mittwoch, 10. Februar 2016

Der Spargedanke

 Kennt ihr das auch? 


Ihr entnehmt gelegentlich dem Portemonnaie das Kleingeld und spart es für kleinere oder größere Luxusartikel, die ihr euch wünscht. 
Ich kenne das von klein auf, zu sparen, damit ich mir etwas leisten kann. 
Dann bringe ich das Kleingeld zur Sparkasse und zahle es ein.

"Wer den Pfennig nicht ehrt, ist des Talers nicht wert."

Als ich in den letzten Tagen mein Kleingeld zur Spk-Filiale trug eröffnete man mir, dass die Annahme von Hartgeld ab 1.3.2016 sage und schreibe 5,00 € kostet. Egal, ob ich den Betrag gewechselt haben möchte oder auf eines meiner Konten einzahle.

Wo bleibt da der Spargedanke?

Kommentare:

  1. Ich war gestern dann wohl auch das letzte Mal zur Hartgeldeinzahlung dort. Ich vermute allerdings, dass nicht nur das Hartgeld von dem Gebühren betroffen ist sondern jede Art von Bareinzahlung. Spardosen werden so wohl aussterben...

    AntwortenLöschen
  2. Man passt sich wahrscheinlich dem Kundenwunsch an. Wer will denn noch sparen? :-( DU und ICH!

    AntwortenLöschen
  3. Und ich! :) Wobei ich nicht das Kleingeld sammele; das versuche ich immer auszugeben, damit das Portemonnaie nicht so dick ist. Am Monatsende kommt dann aber das Geld, das vom Haushaltsgeld übrig ist, auf ein Extra-Konto. Ich mag es total gerne, auf etwas zu sparen, das man sich dann vom Ersparten leisten kann :)

    AntwortenLöschen
  4. Das ist auch eine gute Idee, liebe Uraula und das Ergebnis ist das Gleiche. :-)

    AntwortenLöschen